Ritual zur Wintersonnenwende

Ritual zur Wintersonnenwende

Am Mittwoch, den 21.12.2016, ist Wintersonnenwende.

 

Es ist der kürzeste Tag und die längste Nacht des Jahres, und sie markiert den Winteranfang und – nach alter Überlieferung – den Beginn der Raunächte.

Die Wintersonnenwende ist ein wundervoller Moment, um nach innen zu gehen und das Jahr Revue passieren zu lassen.

In der Wintersonnenwende können wir das Alte verabschieden und uns leeren für die Zeit zwischen den Jahren, für die Raunächte, in denen wir Klarheit erlangen über das kommende Jahr.

Die Wintersonnenwende ist daher ein großartiger Zeitpunkt, ein Dankesritual durchzuführen.

Ich nutze die Wintersonnenwende für ein Despacho-Ritual, ein Dankes- und Wunschritual der peruanischen Q’ero. In dieses Despacho-Ritual gebe ich auch mein Visionsboard hinein, das ich für 2016 gestaltet hatte.

So kläre ich mich für die kommenden Rauhnächte, und bereite mein Energiefeld auf das kommende Jahr vor.

Weil ich weiß, wie wichtig es ist, sich auch energetisch auf das neue Jahr vorzubereiten, möchte ich dir ein einfaches, aber sehr kraftvolles Ritual ans Herz legen, das dir hilft, alles Geschehene aus dem aktuellen Jahr wertzuschätzen, und dem Jahr 2016 seinen Platz im Regal deiner Erinnerungen und Erfahrungen zu geben.

 

Für das Ritual brauchst du:

 

  • 1 feuerfeste Schale
  • 1 Kerze und Streichhölzer
  • Räucherkräuter (z.B. Lorbeer, Weihrauch, Beifuß)
  • ausreichend (bunte) Zettel
  • einen Stift
  • deinen Kalender 2016
  • einen Platz, an dem du ungestört sein kannst 🙂
  • Zeit für dich

Nimm den Kalender zur Hand und schließe die Augen. Nimm einige tiefe Atemzüge. Spüre, wie sich Frieden und Dankbarkeit in dir ausbreiten. Genieße diese Gefühle und lass sie tief in dich einsinken.

Öffne die Augen und schlage den Kalender am 1.1.2016 auf. Tauche ein in die Energie dieses vergangenen Tages.
Was ist dort passiert?
An welches schöne Ereignis, welchen glücklichen Moment erinnerst du dich?
Mit wem warst du zusammen?
Was habt ihr gemacht?
Schreibe diese Erinnerung auf einen Zettel und lege ihn beiseite.

Blättere jetzt Tag für Tag durch deinen Kalender und fühle jedes Erlebnis in dir. Lass es nochmals lebendig werden in dir, damit seine Energien fließen können.
Schreibe jedes Ereignis, jede Erinnerung, die dich zum Lachen gebracht hat, dich glücklich und erfüllt hat sein lassen, für die du dankbar bist (auch die schmerzhaft-reinigenden!) auf je einen Zettel.

Notiere dir alles, was für dich und deine Entfaltung im Jahr 2016 wichtig war. Fröhliches, Glückliches, Trauriges, Reinigendes, Sinnhaftes. Deine Verluste, deine Erfolge.

Alles, was das Leben dir geschenkt hat, und was nun seinen Platz erhalten und gewürdigt werden darf.

Wenn du am heutigen Tag angekommen bist, lege den Kalender beiseite. Schaue dir diesen riesigen Haufen Zettel an.

Es sind deine Erfahrungen, deine Erinnerungen, die das Jahr 2016 zu etwas Einzigartigem gemacht haben. 

Fühle die Energien, die diese Zettel beinhalten. Spüre sie, lass zu, dass sie dich noch ein letztes Mal durchströmen.

Stelle die feuerfeste Schale an einen feuersicheren Platz und zünde die Kerze an.

Jetzt nimmst du Zettel für Zettel und verbrennst einen nach dem anderen. Bedanke dich bei den Spirits für ihre Unterstützung in diesem Jahr. Gib dazu ein paar Räucherkräuter als Gabe für sie in das Feuer.

Wenn der letzte Zettel verbrannt ist, spüre nach: 
Wie geht es dir jetzt?
Was fühlst du?

Genieße die schöne, klare Energie, die dich durchströmt. Werde dir bewusst, dass du nun geklärt bist für die kommenden Raunächte.

Lass das Ritual so ausklingen, wie es dir entspricht. Lass dich dabei von deiner Intuition leiten.

 

Happy Winter Solstice Blessings!