Waage-Vollmond

Waage-Vollmond

Am Dienstag, 11.4.2017, ist Vollmond im Sternzeichen Waage.

 

Dieser Waage-Vollmond verstärkt die Energien, die im April wirken: Das Ausdehnen unserer inneren und äußeren Grenzen.

Die Waage mit ihrem Blick für Balance zeigt uns auf, was wir in unserem Drang, weiterzugehen, übersehen haben. Wie eine Mutter, die ihrem Kind sanft, aber bestimmt zeigt, wo es noch Spielzeug liegen gelassen hat, weist sie uns darauf hin, wo wir noch in uns aufräumen müssen.

Dieser Waage-Vollmond zeigt uns, wo wir in Dysbalance sind.

Dabei wirkt ihre ausgleichende Kraft in zweifacher Hinsicht: Zum Einen richtet sie unseren Blick mit dem Licht des Vollmonds auf Unerledigtes, zum Anderen ermuntert sie uns liebevoll, uns über unsere selbst gesteckten Grenzen hinaus auszudehnen.

Denn sie weiß, dass nur, wenn beide Waagschalen gleichermaßen befüllt werden, das Gleichgewicht gewahrt bleibt.

Mit liebevoller Bestimmtheit lehrt uns dieser Waage-Vollmond, was es wirklich bedeutet, die dunklen Stellen in uns wahrzunehmen.

Es ist die Bestätigung, dass wir jetzt in der Lage sind, noch mehr Licht in uns zu lassen, es noch mehr in uns aufnehmen zu können, es noch stärker strahlen zu lassen – schlicht: noch mehr Licht zu sein.

Denn wenn das Dunkle in das Licht kommt, ist es die Chance für Heilung und Ganzheit. Es ist das Zeichen, dass wir uns weiterentwickeln, sich unsere Energien verfeinern und die Schwingungen angehoben werden.

Im Licht dieses Waage-Vollmonds sehen wir auch mit Klarheit, wo wir uns zuviel aufgebürdet haben, wo wir Lasten anderer Seelen auf uns genommen haben, in dem Irrglauben, ihnen so helfen zu können.

Denn auch das ist eine Qualität der Waage: Akribisch anzuzeigen, was wahr ist.

Und so sehen wir vielleicht zum ersten Mal, dass wir uns beschwert haben, indem wir anderer Seelen Lasten genommen haben. Lasten, die nicht zu unserem Seelenweg gehören, und die der anderen Seele tatsächlich ihrer Erfahrung beraubte.

Wir können auch die Lasten erkennen, die wir anderen Seelen aufgebürdet haben, aber die zu unserem eigenen Seelenweg gehören – so, wie wir es uns als Seele ausgesucht haben.

Mit diesem Waage-Vollmond können wir dieses Ungleichgewicht wieder ausbalancieren.

Indem wir mit Liebe und Klarheit das zurückgeben, das nicht zu uns gehört, und das wieder annehmen, das sich unsere Seele als Erfahrung ausgesucht hat, wird es wiederhergestellt.

Nur so können wir gewährleisten, dass sowohl wir als auch die anderen Seelen ungehindert den eigenen Seelenweg gehen können, und alle Lernaufgaben erhalten, die zur Entwicklung der jeweiligen Seele gehören.

Nutze also das Licht und die Weisheit dieses Waage-Vollmonds, und gleiche die Dysharmonien aus, die du erkennst.

Indem du dies tust, wächst deine Seele, und du gibst den anderen Seelen die Chance, ebenfalls zu wachsen.

Happy Full Moon Blessings!