Wie dich deine Intuition am Erfolg hindern kann - FreeSpirit.rocks
Mentorship, Retreats & Workshops für Coaches, Therapeuten und Energiearbeiter, die ihre einzigartige Magie entfesseln und ihr Business erfüllt, wirksam & erfolgreich führen wollen.
Spiritualität, Medium, Medialität, Seele, Mindset, Erfolg, Business, manifestieren, Mentoring, Mentorship, Coaching, Heiler, Energie, Energiearbeiter, Geistheilung, Therapeuten, Marketing, Strategie
17106
post-template-default,single,single-post,postid-17106,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-13.1.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.4,vc_responsive

Wie dich deine Intuition am Erfolg hindern kann

Wie dich deine Intuition am Erfolg hindern kann

Hast du schon einmal eine Entscheidung rückgängig gemacht, die wichtig für deinen Erfolg gewesen wäre?

 

Ich schon. Und nicht nur einmal. Und ich habe es häufig bereut.

Ich bin Verfechterin der intuitiven Entscheidungen. Alles, was sich nicht gut anfühlt für mich, wo ich mich nicht weit und frei fühle, ist nicht meins. Das gilt für mein Leben genauso wie für mein Soul Business.

So einfach ist das.

Wirklich? Nein!

Denn manchmal stellt uns unser Gehirn eine sehr schlaue Falle: Indem es uns glauben lässt, wir entscheiden aus unserem Bauchgefühl heraus.

Du kennst das ganz sicher auch: Du hast eine Entscheidung für dich getroffen, die dich freut. Du fühlst dich toll, stolz und größer damit.

Alles in dir scheint zu sagen: Gut gemacht, das ist es!

Und dann, ganz leise, schleicht sich ein ungutes Gefühl heran.

Dieses ungute Gefühl in dir wird immer stärker und stärker.

Bis du deine Entscheidung rückgängig machst.

Weil du fest davon überzeugt bist, dass dir deine Intuition gesagt hat, dass das der falsche Weg ist.

Aber das ist ein Trugschluss!

Denn tatsächlich hat dich dein Gehirn ausgetrickst.

Dein instinkt-gesteuertes Stammhirn tut alles, wirklich alles, um dich davon abzuhalten, deine liebgewonnene Komfortzone zu verlassen.

Deswegen formuliert es äußerst kluge, vollkommen logische Erklärungen, warum deine Entscheidung falsch ist.

Und wenn dein Gehirn über die Jahre gelernt hat, dass du ein höchst intuitiver Mensch bist, wird es alles daran setzen, dass du als Bestätigung ein sehr intensives Gefühl zu diesen Gedanken bekommst.

So intensiv, dass du es mit deiner Intuition verwechselst.

Und es dich erfolgreich hindert, deinem eigentlichen Wunsch zu folgen.

Und so kann es z.B. sein, dass du

  • dein Video nicht drehst
  • dein Buch nicht schreibst
  • deine neueste Idee nicht in die Welt bringst
  • dein Business nicht startest
  • deinen Wunsch-Coach nicht buchst

und so weiter. Setze hier ein, was du willst.

Weil du ein schlechtes Gefühl bekommst.

Weil dir dein „Bauchgefühl“ sagt

  • dass du noch die perfekte Location & Ausrüstung brauchst
  • dass du noch so viel anderes zuerst machen musst
  • dass du nicht weißt, wie du es umsetzen sollst
  • dass du noch den perfekten Business-Namen brauchst (und die Website, und die Visitenkarten…)
  • dass dir das Honorar zu hoch ist und du dich unter Druck fühlst

Ganz schön tricky, oder?

Ich verrate dir jetzt einen Weg, wie du genau prüfen kannst, ob es wirklich deine Intuition ist, die dir diese Hinweise gibt.

Schritt 1: Prüfe, wie es dir am Anfang IN DEN ERSTEN 10 SEKUNDEN mit deiner Entscheidung ging

Wenn du an den Moment denkst, als du die Entscheidung getroffen hast, wie hast du dich da gefühlt?
War es eine Entscheidung aus tiefstem Herzen heraus?
Hast du dich weit und frei und champagner-prickelnd happy gefühlt?

Falls du alle diese Fragen mit einem HELL YEAH beantworten kannst, hat dich dein Gehirn im Nachgang ausgetrickst.

Oder hattest du SOFORT in der Sekunde das Gefühl, dass das nicht das Richtige ist?

Falls das auf dich zutrifft, hat dich deine Intuition noch deutlicher auf dein erstes schlechtes Gefühl hingewiesen, und die Änderung deiner Entscheidung entspringt deiner Intuition.

Schritt 2: Falls du ein HELL YEAH hattest, prüfe, warum es sich geändert hat

Frage dich:

Wovor habe ich Angst?
Was ändert sich für mich, wenn ich diese Entscheidung so belasse?
Welche Aspekte in meinem Leben sind dadurch betroffen?
Wie verändern sich diese Aspekte?
Was macht mir daran Angst?
Wie kann ich es für mich leichter machen?
Wie kann es für mich gelingen?

Schritt 3: Bleibe bei deiner ersten Entscheidung!

So schwer es dir auch fallen mag, bleibe bei deiner ersten Entscheidung. Denn sie entspringt deinem Herzenswunsch, deinem Seelenweg. Es zahlt sich für dich aus.

Schritt 4: Mache es dir leichter

Finde zu den Antworten aus dem 2. Schritt Lösungen & Maßnahmen, die es dir leicht machen, bei deiner ersten, intuitiven Entscheidung zu bleiben und deine Ängste zu mindern.

Denn es ist vollkommen okay, Angst zu spüren.

Das wirst du nicht vollkommen abschalten können, aber du wirst in der Lage sein, immer besser damit umzugehen.

Um deinem Herzensweg zu folgen.

Um den Erfolg zu haben, den du verdienst.

Um das Video zu drehen. Oder dein Buch zu schreiben. Oder dein Business zu starten. Oder deinen Wunsch-Coach zu buchen.

Oder, oder, oder.

Merke dir also:

Wenn du eine Entscheidung triffst, und sie ist in den ERSTEN 10 SEKUNDEN ein klares HELL YEAH, bleib dabei!

Denn der Schutzmechanismus deines Gehirns setzt erst zeitverzögert ein.

Und damit die Ausreden und dein vermeintlich schlechtes Bauchgefühl.

Und daran erkennst du todsicher, dass es sich NICHT um deine Intuition handelt.

Schreib mir doch einen Kommentar, wie du für dich prüfst, ob du aus deiner Intuition heraus entscheidest. Ich bin schon neugierig, wie du das machst!

 

 

 

 

 

 

Sue Meßlinger
office@freespirit.rocks

Hey, ich bin Sue! Ich verbinde dich mit deiner Soul Power, sodass du kraftvoll, klar & äußerst wirksam dein Licht in die Welt bringen und ein erfolgreiches & erfüllendes Leben kreieren kannst.

2 Comments
  • Birgit Westerbusch
    Posted at 13:50h, 25 Juli Antworten

    Liebe Sue,

    ja kenne ich. 🙂 Das war meist so, wenn ich aus einer Begeisterung heraus den nächsten NOTWENDIGEN Schritt gemacht habe und später dann realisiert habe, was das denn alles mit sich bringt. Schluck.
    Aktuell zum Beispiel meinen neuen online Kurs auf den Weg zu bringen. Dank Dir habe ich den ersten Post in fb gestartet und dann kam ein, zwei Tage später das Erwachen meines Egos, das mich für verrückt erklärt hat.
    Ich bleibe dran, denn einmal gestartet will ich nicht, dass es im Nirvana verschwindet.

    Ganz herzliche Grüße
    Birgit Westerbusch

    • Sue Meßlinger
      Posted at 17:30h, 26 Juli Antworten

      Liebe Birgit,
      es ist schon spannend, wie schnell wir wieder den Deckel auf unser Licht werfen wollen. 😉
      Bitte BLEIB bei deinem Vorhaben, es wird so sehr helfen! <3
      Herzlichst,
      Sue

Post A Comment

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?